hafenfest mit ohne feuerwerk

wpid174586170-20130816-unfeuerwerk-380blended.jpg
so sieht das aus, wenn man spontan abends noch mal raus geht um ein feuerwerk in der nachbarschaft zu fotografieren, alles aufbaut und einstellt, eine knappe stunde wartet und sich wundert, nur um dann zu bemerken, dass man sich um einen tag vertan hat. ein bild ohne hauptmotiv als dokument des scheiterns quasi. dafür aber eigentlich ganz nett. ;)

hamburg (diverses)

ich bin ja aus herzensgründen seit einiger zeit öfter mal in hamburg und wo man schon mal dort ist und eine ganz famose stadtführerin an der seite hat, guckt man sich natürlich auch mal an, was man sich als tourist halt so anguckt. hat ja schon ein paar schöne ecken diese stadt, muss man ja mal sagen. alle fotos sind mit meiner nicht mehr ganz so neuen freizeitknipskiste, der fuji x100 entstanden, die ja wie gemacht ist für solche sachen. mehr fotos und alles in schicker gibt’s drüben bei flickr. (der reim war nicht beabsichtigt, ehrenwort!)

volare… oh oh…

luca7
vor knapp 2 jahren durfte ich beim mittlerweile legendären ersten europäischen spacetweetup des dlr und der esa neben vielen anderen tollen leuten den italienischen esa-astronauten luca parmitano treffen. ein unheimlich netter, entspannter und charismatischer typ, eigentlich genau wie man sich einen astronauten vorstellen würde, aber dann doch ein ganz normaler mensch. seitdem hat luca noch einiges an tests & trainings hinter sich gebracht und hart auf sein großes ziel hingearbeitet: einen flug zur internationalen raumstation iss. was er in den 6 monaten da so treibt erklärt er in diesem video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


heute abend soll es nun soweit sein. vom „weltraumbahnhof“ baikonur startet er als teil der expedition 36 zusammen mit karen nyberg aus den usa und fyodor yurchikhin aus russland in der soyuz tma-09m in den orbit. schon von seinem astronautentraining und den vorbereitungen für seine mission hat er fleißig gebloggt und getwittert und ich hoffe das wird er auch, wie schon so einige kollegen vor ihm, auf der iss weiterführen. ob er wie sein berühmt gewordener vorgänger chris hadfield zur gitarre greift und uns ein ständchen bringt steht (ja mieser wortwitz) in den sternen. die voraussetzungen dazu hätte er jedenfalls und ich hätte da auch schon eine songidee. ;) dazu sollte ich vielleicht noch anmerken: der name seiner mission: volare.
seinen start heute abend werde ich natürlich verfolgen. aber nicht wie sonst immer, zu hause vor dem rechner den stream schauend, sondern genau dort wo er, und damit kommen wir zum anfang zurück, beim spacetweetup 2011 einigen der teilnehmer eine persönliche führung gab: im european astronaut center der esa in köln wo es einen launch event gibt. ich freu mich schon wie bolle!
godspeed & tutto bene @astro_luca.

hier noch einige fotos die ich damals von ihm geschossen habe. mehr fotos vom spacetweetup gibts hier.