alles neu macht der mai

so. ich bin dann mal umgezogen. gezwungenermaßen. twitter die olle heuschrecke hat ja meine alte blogheimat posterous gekauft und direkt erstmal platt gemacht. nicht so nett aber so ist das wohl in diesem schnelllebingen internet-business. und machen wir uns mal nix vor: posterous war eh ne lahme unzuverlässige gurke. jetzt habe ich mir mit kompetenter hilfe vom cptpudding ein wordpress-eigenheim zugelegt. das macht mir so schnell keiner kaputt (höchstens ich selbst mit meinem unvermögen). ist noch alles schwer in arbeit und noch nicht so richtig hübsch (dass der import der posterous daten ne katastrophe wird war ja zu erwarten) aber es wird. ich kipp’ hier jetzt erstmal ein bisschen zeug rein, das sich in der zwischenzeit so angesammelt hat und dann gucken wir mal weiter. für konstruktive kritik und hinweise wie man das hier noch besser und schöner machen könnte bin ich immer dankbar. also kommt rein, zieht die schuhe aus, seht euch um und nehmt euch ‘nen keks. aber um himmels willen: krümelt nicht auf den neuen teppich!

ps: herrjee, bin ich froh, dass ich die gut gemeinten hinweise ich solle doch von posterous zu tumblr wechseln nicht beherzigt habe. ist doch alles die gleiche geldgeile baggage. nenee, was eigenes ist doch am schönsten.

Flattr this!

3 comments Write a comment

  1. das ist mir auch schon untergekommen und klingt tatsächlich sehr vielversprechend. mal sehen was die so liefern. für’s erste bin ich froh, dass dieses ding hier einigermassen gerade steht. ;)

Leave a Reply