always be ready for jazz!

listener im fzw in dortmund.

zuletzt habe ich sie vor einer ganzen weile mal im steinbruch in duisburg live erlebt. da noch als duo mit laptopunterstützung. damals wirkte alles viel intimer, etwas ruhiger und noch wesentlich irrer, was natürlich auch an der kleineren location gelegen haben mag. heute war es eine dreiköpfige, sehr laute rockband mit einem immernoch auf eine sympathische weise schrägen “sänger”, dan smith, der doch eigentlich nur voller inbrunst gedichte in die welt heraus brüllt und dazwischen so höfliche & liebevolle, wie wirre ansagen improvisiert. die rockigkeit & lautstärke steht ihnen gar nicht mal schlecht, aber wirklich gepackt haben mich dann doch eher die etwas ruhigeren stücke, die sich wie soundcollagen um smith’s eindringliche spoken word ausbrüche legen. und wenn dann noch zur seltsam überdimensionierten trompete gegriffen wird, haben sie mich wieder, wie damals in duisburg.

die fotos gibt’s wie immer in besser & größer bei flickr.

Flattr this!

hafenfest mit ohne feuerwerk

wpid174586170-20130816-unfeuerwerk-380blended.jpg
so sieht das aus, wenn man spontan abends noch mal raus geht um ein feuerwerk in der nachbarschaft zu fotografieren, alles aufbaut und einstellt, eine knappe stunde wartet und sich wundert, nur um dann zu bemerken, dass man sich um einen tag vertan hat. ein bild ohne hauptmotiv als dokument des scheiterns quasi. dafür aber eigentlich ganz nett. ;)

Flattr this!

hamburg (diverses)

ich bin ja aus herzensgründen seit einiger zeit öfter mal in hamburg und wo man schon mal dort ist und eine ganz famose stadtführerin an der seite hat, guckt man sich natürlich auch mal an, was man sich als tourist halt so anguckt. hat ja schon ein paar schöne ecken diese stadt, muss man ja mal sagen. alle fotos sind mit meiner nicht mehr ganz so neuen freizeitknipskiste, der fuji x100 entstanden, die ja wie gemacht ist für solche sachen. mehr fotos und alles in schicker gibt’s drüben bei flickr. (der reim war nicht beabsichtigt, ehrenwort!)

Flattr this!